Zum Inhalt springen

Referenzen

Wissenschaftliche Veröffentlichungen


Featured

History in Games | ©transcript 2020

Lorber, Martin / Zimmermann, Felix (Hg.), History in Games. Contingencies of an Authentic Past. Bielefeld: transcript 2020.

Berichterstattung zum Band

Aufsätze (Journals, Sammelbände)

  • Pfister, Eugen / Zimmermann, Felix. “‘Ich war so arrogant und dumm’ – Zur Dialektik des Holocausts im First-Person-Shooter am Beispiel von Wolfenstein: The New Order”. In: Inderst, Rudolf / Wagner, Pascal / Brandenburg, Aurelia (Hg.), “Eva, auf Wiedersehen!” – Zur Geschichte, Verhandlung und Einordnung der Wolfenstein-Spielereihe. Glückstadt: vwh. [In Vorbereitung]

  • Zimmermann, Felix. “Ethical Boredom in the Wilderness: Treating Red Dead Redemption 2 as an Ambience Action Game.” In: Meinel, Dietmar (Hg.), Playing the Field II: American Studies, Video Games, and Space. Berlin: De Gruyter. [In Vorbereitung]

  • Zimmermann, Felix. “Historical Digital Games as Experiences – How Atmospheres of the Past Satisfy Needs of Authenticity”. In: Bonner, Marc (Hg.), Game | World | Architectonics – Transdisciplinary Approaches on Structures and Mechanics, Levels and Spaces, Aesthetics and Perception. Heidelberg: Heidelberg University Publishing 2020. [In Vorbereitung]

  • Zimmermann, Felix. “Introduction. Approaching the Authenticities of Late Modernity”. In: Lorber, Martin / Zimmermann, Felix (Hg.), History in Games. Contingencies of an Authentic Past. Bielefeld: transcript 2020, S. 9-22. Online verfügbar unter: https://gespielt.hypotheses.org/3890

  • Pfister, Eugen / Zimmermann, Felix. Erinnerungskultur. In: Zimmermann, Olaf / Falk, Felix: Handbuch Gameskultur. Deutscher Kulturrat 2020, S. 110-115.

Monografien/Herausgeberschaften

  • Lorber, Martin / Zimmermann, Felix (Hg.), History in Games. Contingencies of an Authentic Past. Bielefeld: transcript 2020.

Aufsätze (Blogs, Sonstiges)

  • Zimmermann, Felix (2019). Arbeitskreis Geschichtswissenschaft und Digitale Spiele. In: Politische Bildung und Digitales Lernen. Institutionen, Tools und Spiele. Herausgegeben von Zentrum Polis (Politik Lernen in der Schule). S. 10.

  • Zimmermann, Felix et al. (2019). “Vom rechten Bild des Mittelalters” – Stimmen aus dem AKGWDS zur Nominierung von “Kingdome Come: Deliverance” für den Deutschen Computerspielpreis 2019. Arbeitskreis Geschichtswissenschaft und Digitale Spiele. https://gespielt.hypotheses.org/3071

  • Zimmermann, Felix (2018). „It’s the atmosphere, stupid!“ – Vergangenheitsatmosphären: Definition und Methode. Arbeitskreis Geschichtswissenschaft und Digitale Spiele. https://gespielt.hypotheses.org/2175

  • Huberts, Christian / Zimmermann, Felix (2017). It’s not about you! Eine Annäherung an das Ambience Action Game in zwei Akten. Arbeitskreis Geschichtswissenschaft und Digitale Spiele. http://gespielt.hypotheses.org/1727

  • Zimmermann, Felix (2017). Wider die Selbstzensur – Das Dritte Reich, nationalsozialistische Verbrechen und der Holocaust im Digitalen Spiel. Arbeitskreis Geschichtswissenschaft und Digitale Spiele.
    https://gespielt.hypotheses.org/1449

  • Zimmermann, Felix (2016). Wandeln zwischen den Welten – Verkleidung als Akt der Befreiung in Assassin’s Creed: Liberation. Arbeitskreis Geschichtswissenschaft und Digitale Spiele.
    http://gespielt.hypotheses.org/1010

Journalistische Veröffentlichungen / Kommentare / Essays

Print (Magazine, Zeitungen etc.)

  • Zimmermann, Felix (2019). Mein Blauer Freund. Gerechtigkeitsmechaniken in digitalen Spielen. WASD 16 (Fairness und Computerspiele), S.110-116. https://wasd-magazin.de/

  • Zimmermann, Felix (2019). Scavenger, ik hör dir trappsen. Waldspaziergang auf Khorinis. WASD 15 (Ästhetik und Computerspiele), S.96-107. https://wasd-magazin.de/

Online (Blogs)


Vorträge, Interviews und Podcastauftritte

Wissenschaftliche Vorträge und Diskussionen

  • 13.11.2020: „So könnte eventuell der Eindruck entstehen, die Ressourcen der ganzen Welt wären uns zugeflogen“ – Geschichte und Authentizität im Digitalen Spiel. Impulsvortrag und Diskussion im Rahmen der Veranstaltung “Wie politisch sind Games?” der Bayerischen Landeszentrale für politische Bildungsarbeit & Hessischen Landeszentrale für politische Bildung, https://www.netzpolitische-bildung.de/veranstaltung/wie-politisch-sind-games

  • 28.02.2020: Impulsvortrag: Computerspiele als Teil der Erinnerungskultur begreifen. 15 Thesen. Juryworkshop im Rahmen des Projekts ” Pitch Jam: Memory Culture with Games” der Stiftung Digitale Spielekultur, Berlin.

  • 24.09.2019: Atmosphärisches Vergangenheitserleben im Digitalen Spiel. Vortrag im Rahmen des a.r.t.e.s. Kolloquium 2019 auf Schloss Wahn, Köln.

  • 16.05.2019: A Walk in the Park: How Ambience Action Games came to be and what they can teach us about Video Game Spaces. Vortrag im Rahmen der Konferenz “Playing the Field II. Video Games, American Studies, Space” am Kulturwissenschaftlichen Institut Essen (KWI), Universität Duisburg-Essen.

  • 07.05.2019: Gast in der Übung “Archaeogaming. Konzepte von Vergangenheit in Computer- und Videospielen”, Institut für Archäologie und Kulturanthropologie, Universität Bonn.

Interviews

Podcastauftritte


Tagungsorganisationen

  • 18.11.2010. Organisation des Young Academic Workshops 2020/21

  • 30.06.2017. Camp Colonia. Das historische Barcamp für Köln.