a.r.t.e.s., Universität zu Köln, Datum: 29. Oktober 2019, Foto: Patric Fouad

Felix Zimmermann studierte Kommunikationswissenschaft, Geschichtswissenschaft und Public History in Münster und Köln. Er ist Promotionsstipendiat der a.r.t.e.s. Graduate School for the Humanities Cologne und Mitglied des Leitungsgremiums des Arbeitskreises Geschichtswissenschaft und Digitale Spiele.

Er forscht zu Digitalen Spielen als Teil erlebnisorientierter Geschichtskulturen sowie zum atmosphärischen und erinnerungskulturellen Potential des Mediums, unter anderem in Bezug auf Holocaust und Kolonialismus. Neben seiner wissenschaftlichen Tätigkeit tritt er auch als Beobachter und Kommentator der Digitalspielbranche auf und veröffentlicht seit 2012 Beiträge zu Themen der Digitalspielkultur.

Von 2013 bis 2015 war er beim Campusradio “Radio Q” der Universität Münster aktiv. Mit dem Videospielmagazin “Konsole” wurde er Ende 2015 mit dem Campusradiopreis der Landesanstalt für Medien NRW ausgezeichnet. Von Oktober 2013 bis September 2018 war er in verschiedenen Funktionen bei WDR 3 tätig, von Oktober 2015 bis September 2018 in der Redaktion Jazz & World. Von 2017 bis 2020 war er ehrenamtlicher Geschäftsführer des Vereins Radio Jazz Research.



Referenzen

(Full publications list. For English-language publications only, see here.)

Zimmermann, Felix (2019): Atmosphärisches Vergangenheitserleben im Digitalen Spiel. Vortrag im Rahmen des a.r.t.e.s. Kolloquium 2019 auf Schloss Wahn, Köln, 24.09.2019.

Zimmermann, Felix / Huberts, Christian (2019): “From Walking Simulator to Ambience Action Game – A philosophical approach to a misunderstood genre.Press Start Journal, Vol 5 No 2 (2019): Special Issue: Walking Simulators. S. 29-50, https://press-start.gla.ac.uk/index.php/press-start/article/view/126

“Deutsche Entwicklungen sind international irrelevant. Felix Zimmermann im Gespräch mit Axel Rahmlow”, Deutschlandfunk Kultur, 20.08.2019, https://www.deutschlandfunkkultur.de/felix-zimmermann-ueber-computerspiele-deutsche.1008.de.html?dram%3Aarticle_id=456844

Zimmermann, Felix (2019): Digitale Spiele als historische Erlebnisräume. Ein Zugang zu Vergangenheitsatmosphären im Explorative Game. Glückstadt, vwh, http://www.vwh-verlag.de/vwh/?p=1231

Gleichzeitig: Masterarbeit, Universität zu Köln 2018. Online verfügbar unter: https://kups.ub.uni-koeln.de/8286/

Zimmermann, Felix (2019): “Arbeitskreis Geschichtswissenschaft und Digitale Spiele”. In: Politische Bildung und Digitales Lernen. Institutionen, Tools und Spiele. Herausgegeben von Zentrum Polis (Politik Lernen in der Schule), S. 10.

Zimmermann, Felix (2019): “(Not) Made in Germany? Annäherungen an die deutsche Digitalspielbranche.” Aus Politik und Zeitgeschichte, 31–32/2019 (“Gaming”), S. 9-16, https://www.bpb.de/apuz/294438/not-made-in-germany-annaeherungen-an-die-deutsche-digitalspielbranche

Zimmermann, Felix (2019): “Scavenger, ik hör dir trappsen. Waldspaziergang auf Khorinis.” WASD 15 (Ästhetik und Computerspiele), S. 96-107, https://wasd-magazin.de/

37. Arbeitstagung in Diersbach. Festivals – Konzepte, Profile, Schräglagen. Radio Jazz Research, 06.-07.06.2019, https://radiojazzresearch.de/de/37-arbeitstagung-in-diersbach-06-und-07-juni-2019/

“Verschenktes Potential. Streit um Computerspiel Anno 1800. Felix Zimmermann im Corsogespräch mit Raphael Smarzoch”, Deutschlandfunk, 23.05.2019, https://www.deutschlandfunk.de/streit-um-computerspiel-anno-1800-verschenktes-potential.807.de.html?dram%3Aarticle_id=449602

“Schöne neue Welt.” Interviewt von Vanessa Prattes für Artikel über Anno 1800, Süddeutsche Zeitung, 20.05.2019, https://www.sueddeutsche.de/kultur/computerspiel-schoene-neue-welt-1.4454376